Maibaum-Aufstellen – Der 1. Mai gehört dem Frühling und gewaltigen Stämmen

Foto: Marita Haller (Aufstellen des Kindermaibaumes 2014)

Der 1. Mai steht im Bayerischen Wald ganz im Zeichen der Freude über den Frühlingsbeginn und das wird auch in Zwiesel mit der Tradition des Maibaumaufstellens gefeiert.

Auch wenn es niemand zugibt – natürlich wetteifern alle Orte in der Region darum, wer den höchsten (40 Meter sind keine Seltenheit) und schönsten Maibaum weit und breit errichtet. Jeder Maibaum hat ein eigenes Erscheinungsbild.  Häufig wird er mit der Rinde aufgestellt, andernorts geschält und weiß-blau gestrichen, mit bunten Bändern behängt, verziert und mit geschnitzten Figuren und Kränzen dekoriert.

Der Zwieseler Maibaum wird, nachdem ihn viele fleißige Hände prächtig geschmückt haben, traditionell auf dem Stadtplatz aufgestellt. Das Aufrichten erfolgt wegen seiner imposanten Größe mit einem Kran, da das „händische“ Aufstellen zu gefährlich wäre. Ein beeindruckendes Schauspiel, das viele hundert Schaulustige anzieht, ist es allemal.

Aber auch in den Zwieseler Ortsteilen stehen prachtvolle Maibäume, die dem Zwieseler Baum kaum nachstehen. Und wenn der Maibaum steht, wird in Zwiesel natürlich gefeiert. Zünftige Volksmusik, Bier und Brotzeit gehören unbedingt dazu. Den ganzen Sommer überragt der Maibaum den Stadtplatz und ist bis in den Herbst hinein ein beliebtes Fotomotiv. Ende Oktober steht der Maibaum dann nochmals im Mittelpunkt: Seine Zeit ist vorbei. Er wird „umgelegt“, abgeschmückt, zersägt und abtransportiert. Und auch das ist den Zwieselern wieder ein kleines Fest wert, bevor es im darauffolgenden Jahr wieder heißt: „Auf geht’s zum Maibaumaufstellen!“

Zwieseler Maibäume 2015

Stadtplatz - 36 m Höhe, aufgestellt am 1. Mai 2015 um 16 Uhr im Rahmen des Maifestes von 14 – 17 Uhr, veranstaltet durch die Stadt Zwiesel
Rathaus-Innenhof am Stadtplatz - 8m Höhe, Kindermaibaum aufgestellt am 1. Mai um 14.30 Uhr durch die Kinder des SV 1922 Zwiesel e.V. im Rahmen des Maifestes
Waldbauerndorf Bärnzell - bei der Kapelle neben Dorfwirt; Höhe ca. 25 m, 30. April abends aufgestellt durch die Feuerwehr Bärnzell und die Dorfgemeinschaft
Rotkot-Siedlung beim Naturfreundehaus - Höhe: 26 m, aufgestellt am 30.April um 18 Uhr durch die Naturfreunde e.V.
Bergdorf Rabenstein am Dorfplatz - 32 m Höhe; aufgestellt am 30. April 2015 abends durch die Feuerwehr und den Burschenverein Rabenstein
Ortsteil Klautzenbach - 32 m Höhe, aufgestellt am 30. April 2015 abends durch die Feuerwehr Klautzenbach und die Dorfvereine in Klautzenbach
Zwieselbergsiedlung - Standort: Spielberg der Siedlung, aufgestellt durch die Zwieselbergsiedler am 1. Mai 2015 um 14 Uhr, Höhe: 29 m
Realschule Zwiesel - 24 m hoch, Innenhof beim Kletterhaus, aufgestellt am 30. April durch Schüler und Lehrer
Grundschule - aufgestellt durch die Lehrer am 8. Mai 2015 im Rahmen eines Maifestes 14.30 – 17.30 Uhr
AWO Kindergarten - aufgestellt am 30. April 2015 um 11.15 Uhr durch Eltern, Kinder und Erzieherinnen, Baum gespendet von Peter Kroner, Zwieselberg
Kindergarten St. Sebastian- 10 m hoch, gespendet durch Heiko Döringer, Bärnzell und aufgestellt am 30. April 2015 um 10 Uhr, durch Erzieherinnen und Kinder des Kindergartens
Kindergarten am Kirchplatz - 8-10 m Höhe, aufgestellt am 7. Mai 2015 10.30 Uhr vom Elternbeirat und Kindern, gespendet vom Elternbeirat des Kindergartens
Dr. Loew Soziale Dienste in Rabenstein - 16 m Höhe, aufgestellt durch den Dorfverein Rabenstein mit den Bewohnern der Einrichtung, am 1. Mai 2015 um 13.30 Uhr
Dampfbierbrauerei Pfeffer am Aufgang zum Schalander der Brauerei Pfeffer - Höhe: 8 m; aufgestellt durch den Veteranenverein Zwiesel am 30. April 2015 um 16 Uhr
Glashotel - 15 m Höhe, aufgestellt am 1. Mai 2015 nachmittags (Maibaumfest nicht öffentlich, Standort nur zugänglich für Hausgäste)
Tröpplkeller - Höhe: 30 m aufgestellt am 30. April 2015 um 17:30 Uhr durch den Stammtisch Tröpplkeller.
Innenried - 40 m Höhe, aufgestellt am 30. April um 19.00 Uhr von der Dorfgemeinschaft Innenried
 
 
 

Winterurlaub

Zwiesel interaktiv