Glasstadt Zwiesel

Städtische Weihnachtsbeihilfe beantragen

Seit 26. November kann im Einwohnermeldeamt des Rathauses (Zimmer E.10) die städtische Weihnachtsbeihilfe beantragt werden. Antragsschluss ist Freitag, der 7. Dezember. Anspruchsberechtigt für den Bezug städtischer Weihnachtsbeihilfe sind Rentenempfänger, die mit Hauptwohnsitz in Zwiesel gemeldet sind, bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten und nicht bereits von anderer Stelle Weihnachtsgeld erhalten. Wichtig: Bezieher von Leistungen nach dem SGB XII (Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung) oder SGB II (Grundsicherung für Arbeitssuchende) können keine städtische Weihnachtsbeihilfe erhalten.
Die Einkommensgrenze liegt bei 870 Euro für Alleinstehende und 1245 Euro für Ehepaare. Für weitere Haushaltsangehörige ohne eigenes Einkommen erhöhen sich die Grenzbeträge um jeweils 375 Euro.
Beträge unter drei Euro werden nicht ausbezahlt.
Wohngeld, die Leistung für Kindererziehung, Pflegegeld sowie Grundrenten nach dem Bundesversorgungsgesetz bleiben bei der Einkommensprüfung unberücksichtigt.
Die Auszahlung der städtischen Weihnachtsbeihilfe 2018 erfolgt voraussichtlich in der 51. Kalenderwoche.
Der genaue Auszahlungstermin wird noch gesondert bekanntgegeben.