Glasstadt Zwiesel

Bekanntgabe aus einer nichtöffentlichen Sitzung

Für folgenden Beschluss sind die Gründe für die Geheimhaltung weggefallen.

Für folgenden Beschluss sind die Gründe für die Geheimhaltung weggefallen. Er wird deshalb der Öffentlichkeit bekanntgegeben (Art. 52 Abs. 3 Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern): 

Beschlusswortlaut

Der Werkausschuss beschließt, Firma BSG Consult, Karl-Heinz Gansler, Ludwig-Erhard-Str. 15, 92237 Sulzbach-Rosenberg zum Preis von max. XXX EUR mit der Personalbedarfsermittlung für das Zwieseler Erholungsbad mit Bayerwald-Sauna zu beauftragen.

Erläuterung

Den Stadtwerken Zwiesel liegt noch eine alte Personalbedarfsermittlung aus dem Jahr 1999 vor, die durch das Landratsamt Regen erstellt wurde. Nachdem das Landratsamt seit Jahren nicht mehr für die Personal-bedarfsermittlung zuständig ist, ist dies Aufgabe des Badbetreibers. Um den aktuellen rechtssicheren Stand für die Beckenaufsicht zu gewährleisten, hat die Werkleitung eine Personalbedarfsermittlung an anerkannte Institute für Bäderwesen ausgeschrieben. 

Ausschreibungskriterien (Wasserflächen / Freigelände / Betrieb) wurden im Angebotsanschreiben vom 18.02.2020 festgehalten.

Der Personalbedarf soll für den Bestand ermittelt werden und ggf. für eine Erweiterung der Badanlage z. B. Betrieb des Strömungskanals im Ganzjahres-Modus.

Günstigster Bieter war die Fa. BSG Consult, Karl-Heinz Gansler aus Sulzbach-Rosenberg mit einem Honorar im unteren fünfstelligen Bereich.