Die höchste Kristallglas-Pyramide der Welt

… steht in der Glasstadt Zwiesel im Zentrum der Glasstraße. Die Zwiesel Kristallglas AG, größter Arbeitgeber der Stadt und bekannt unter den drei Marken „Zwiesel 1872“, „Schott-Zwiesel“ und „Jenaer Glas“, ließ 2007 in den Schott-Arkaden von seinen Auszubildenden 93 665 maschinell geblasene Tritan-Weingläser der Erfolgs Serie „Neckar“ in 65 Ebenen, lose und ohne Klebestoff, zu einer 8,06 m hohen Glaspyramide übereinander stapeln. Die Garnitur Neckar ist mit mehr als 500 Millionen verkauften Gläsern die erfolgreichste Trinkglasserie der Zwiesel Kristallglas AG. Die Kristallglas-Pyramide wird umhüllt von einem transparenten Mantel aus Glas und wiegt satte 11,6 Tonnen. Sie dürfte die meist fotografierte Skulptur von Zwiesel sein und gilt mittlerweile als Wahrzeichen der Glasstadt. Die Zwiesel Kristallglas AG ist übrigens für maschinell geblasenes Glas dieser hohen Kristallglas-Qualität mit rund 900 Arbeitnehmern eine der größten Kristallglas-Hersteller der Welt. Die Firma fertigt im Durchschnitt 200 000 Gläser pro Tag und vertreibt ihre Produkte in über 120 Ländern. Und, was heutzutage auch wichtig ist, liebe Gäste, diese Gläser sehen nicht nur sehr elegant aus und haben einen wunderbaren Klang, Sie können sie auch in die Spülmaschine geben. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.zwieselkristallglas-werksverkauf.com.

Sehenswertes in unmittelbarer Nähe: Die Evangelische Kreuzkirche, in gelber Klinkerbauweise, in der Dr. Schott Straße, wurde 1895 im neugotischen Stil erbaut. Ihr Turm ist 35 m hoch. Zu empfehlen sind Führungen und Orgelkonzerte.

Text und Foto: Marita Haller

Zwiesel interaktiv