Vorbildlicher Plenterwald

Der herrliche Mischwald  im Zwieseler Ortsteil Bärnzell besteht aus Fichten, Tannen und Buchen. Er gehört Bauern aus Bärnzell. Im Jahr 2001 erhielten die Besitzer den Staatspreis für vorbildliche Waldbewirtschaftung. Die Bauern hatten einen einmaligen Plenterwald geschaffen. Ein Plenterwald ist ein im Plenterbetrieb bewirtschafteter Hochwald. Es ist ein Dauerwald, der sich stetig verjüngt. Im Plenterbetrieb werden einzelne Bäume gefällt, in deren Umgebung bereits junge Bäume nachwachsen. So wird ein permanenter Hochwald geschaffen. Trotz des vermeintlich urwaldähnlichen Charakters ist der Plenterwald ein bewirtschafteter Forst.

Ausgangspunkt: Parkplatz am Ortsende von Bärnzell, direkt am Waldrand, Nähe Schützenhaus. Der Plenterwald befindet sich beidseits der Forststraße durch den Wald.

Geographische Koordinaten: N 48° 59,332‘; E 13° 13,083‘; Höhe 615 m

Hinweis: Solche Vorzeigewälder finden Sie aber nicht nur im Zwieseler Ortsteil Bärnzell, sondern zum Beispiel auch in den Wäldern um Rabenstein, ebenfalls ein Ortsteil von Zwiesel. Diese Wälder sind dem Forstamt Bodenmais unterstellt.

Text und Foto: Marita Haller

Zwiesel interaktiv