Trs-Kapelle

Am „Einschnitt“ oberhalb der Bahnlinie nach Bodenmais

Beim großen Sturm von 1929 wurde die ursprüngliche Kapelle aus Holz buchstäblich durch die Luft getragen und zerstört. Der Strobl-Stammtisch im Gasthof Mooshof sammelte Spenden und ließ 1930 eine neue Kapelle aus Stein errichten. Der Kapellenplatz mit Sitzgruppe besticht durch Ruhe, eine hervorragende  Aussicht auf Zwiesel und ein weites Bergpanorama.

Text und Foto: Marita Haller

Zwiesel interaktiv