„Fein Glas und gut Holz“

ist von alters her der Leitspruch der Zwieseler. Die großen Waldbestände und das Quarzvorkommen ließen in der Region schon mit Beginn des 15. Jahrhunderts herausragende Glashütten entstehen. Holz und Glas sind neben dem Tourismus noch heute wichtige Industriezweige für Zwiesel.

Wir führen Sie beispielsweise zum ältesten noch arbeitenden Sägewerk in Familienbesitz im Bayerischen Wald, das, wie vor 100 Jahren, bei Bedarf Holz über einen Kanal in das Sägewerk schwemmt. Sie erfahren, was man unter „Holzdraht hobeln“ versteht und Sie lernen die Geschichte der Glashütten kennen, die Weltruhm erreichten und der Glasstadt ihren Namen gaben.  

Treffpunkt Rathaus; Dauer 1 ½ bis 2 Stunden; Gruppenpreis, je nach Dauer, 40 bis 50 Euro.

Eine kostenlose Stadtführung für jedermann bietet die Stadt Zwiesel jeden Montag, 10.30 Uhr, ab Waldmuseum an. Dauer 1 ½ bis 2 Stunden.

Zwiesel interaktiv