Aktuelles - 17.12.2014

Gespenstergeschichten in den unterirdischen Gängen

am 22. und 29. Dezember um 15.00 Uhr.

Weihnachtsprogramm für die ganze Familie

Ganz schön gespenstisch wird es in den unterirdischen Gängen, wenn Stadtführerin Marita Haller am kommenden Montag, 22. Dezember sowie am 29. Dezember, jeweils um 15 Uhr, im Dämmerlicht der Höhlen gruselige Geistergeschichten vorträgt. Die Touristinfo lädt dazu Gäste und Einheimische kostenlos ein. Eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl in der Touristinformation notwendig. Tel. 09922-84 05 23.

Der unterirdische „Erdstall“ ist für Geistergeschichten natürlich besonders gut geeig-net, gibt es doch dort nach altem Glauben einen „Seelengang“ für die Verstorbenen zu sehen.

Eine der vorgetragenen Geschichten handelt zum Beispiel von einem 10-jährigen Buben, der Weihnachten im Waldhaus bei den Großeltern verbringen soll, weil seine Mutter krank geworden ist. Die Großeltern hatten ihm erzählt, dass es bei ihnen spukt, aber das glaubte der Bub natürlich nicht, bis, ja bis dem Jungen doch tatsächlich in der Nacht ein Geist erscheint und ihn in die Welt der Gespenster entführt. 

Es wird also gruselig werden in der Unterwelt von Zwiesel. Für warme Decken zum “reinkuscheln“ wird auf alle Fälle gesorgt. Zur Lesung eingeladen ist die ganze Familie. Aufgrund beschränkter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung in der Touristinfo erforderlich. „Gespenstert“ wird kostenlos. Dauer 1 Stunde. mh




Zwiesel interaktiv