Stadt Zwiesel zahlt 2016 Vereinspauschalen in Höhe von 9205 Euro

Zwiesel. Die Stadt Zwiesel zahlt im Jahr 2016 Vereinspauschalen in Höhe von 9205 Euro. Der Löwenanteil geht dabei an die drei Vereine Sportclub Zwiesel e.V. (2832 Euro), Sportverein 1922 Zwiesel e.V. (2185 Euro) und Turnverein Zwiesel v. 1886 e.V. (2616 Euro). Die Pauschalen werden auf der Grundlage der Vereinsförderrichtlinie und eines Stadtratsgrundsatzbeschlusses jährlich ausbezahlt.

Ob und wann ein Verein eine Pauschale erhält ist in den städtischen Richtlinien zur Förderung des Vereinssports festgelegt. Demnach können „auf Antrag Zuschüsse, Hand- und Spanndienste sowie Sachleistungen und Bürgschaften an Sport- und Schützenvereine der Stadt“ gegeben werden. Der Hauptzweck der Förderung soll dabei die Unterstützung der Jugendarbeit der Vereine sein. Außerdem werden Gelder gewährt, wenn eine Förderung beispielsweise durch den Kreisjugendring, den Landkreis oder den Freistaat Bayern von Leistungen der Stadt Zwiesel davon abhängt. „Oftmals werden von diesen Behörden nur Zuschüsse gewährt, wenn auch die Kommune einen Beitrag leistet“, erklärt Bürgermeister Franz Xaver Steininger in diesem Zusammenhang.

Vereinspauschalen erhielten auch: Der Grenzland Reit- und Fahrverein e.V. (127 Euro), die Sportschützen Zwiesel e.V. (205 Euro), die SSG 1980 Zwiesel e.V. (218 Euro), der Tennisclub Rotwald Zwiesel e.V. (208 Euro), der Tennisclub Zwiesel v. 1953 e.V. (360 Euro), die SpVgg Rabenstein (98 Euro) sowie der WSV Rabenstein (356 Euro).

Winterurlaub

Zwiesel interaktiv