Stadtansicht Zwiesel im 360°-Panoramaformat

Bild1, Stadt Zwiesel, Teilnehmer von links: Erster Bürgermeister Franz Xaver Steininger, Klaus Mairinger (Dipl.Ing (FH) von visit.at - visualisierungs- und informationstechnologie) und Harald Haase (IT-Abteilung)
Bild2, Stadt Zwiesel, Teilnehmer von links: Erster Bürgermeister Franz Xaver Steininger, Klaus Mairinger und Harald Haase mit einem Ausdruck der Panorama-Ansicht der neuen Webcam

Neue Webcam auf dem Dach der Arberland-Klinik installiert.

Zwiesel. Seit Mittwoch ist eine neue Webcam der Stadt in Betrieb. Sie liefert hochauflösende Stadtansichten im 360°-Panoramaformat, die über die städtische Homepage abgerufen werden können. Die Installation ist in den Augen von Bürgermeister Franz Xaver Steininger mitnichten nur eine kleine technische Spielerei, sondern eine notwendige Orientierungshilfe für zukünftige Gäste der Glasstadt.

„Wie ist das Wetter gerade in Zwiesel? Die Beantwortung dieser Frage ist ein entscheidendes Argument, beispielsweise für eine ausgedehnte Wanderung in der Region“, weiß Steininger. Und da hat Zwiesel einiges zu bieten, denn: „Wenn in der Donauebene wochen- und monatelang die Nebelsuppe hängt, ist es entscheidend aufzuzeigen, dass wir bei unseren ausgeprägten vier Jahreszeiten sehr oft und sehr lange 'strahlend blauen Himmel' haben und somit bestes Wanderwetter.“ Der visuelle Beweis sei in diesem Zusammenhang noch einmal eindrücklicher.

Die neue Webcam auf dem Dach der Arberland-Klinik ersetzt das mittlerweile in die Jahre gekommene Vorgängermodell. Bereits im August hatte der städtische Hauptausschuss in nichtöffentlicher Sitzung über eine Neuanschaffung beraten. Geliefert wurde die neue Webcam von der Firma Visit- Visualisierungs- und Informationstechnologie aus Henndorf in Österreich. 

Wie von der IT-Abteilung des Rathauses zu erfahren ist, hat sich bei Webcams die Technologie in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und entscheidend verbessert. „Nach Vorführung verschiedener Produkte habe man sich letztendlich für eine Panomax-Kamera entschieden“, so IT-Mitarbeiter Harald Haase. Mit der Panomax-Kamera hat die Stadt eine hochauflösende Webcam erworben, die gestochen scharfe Panoramaaufnahmen im 360°-Format liefert. Die auf der städtischen Homepage eingestellte Ansicht wird alle 10 Minuten erneuert. Mit dem Kauf verbunden ist ein zunächst auf ein Jahr befristeter Dienstleistungsvertrag für Hosting- und Softwareleistungen. Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist der Betrieb der städtischen Webcam auf dem Dach der Arberland-Klinik übrigens unbedenklich. Im städtischen Haushalt schlägt sich die neue angeschaffte Webcam mit ca. 10.000 € nieder. Eine Investition in die touristische Zukunft, die sich absolut lohnt: Steininger abschließend: „Die statistische Auswertung unserer Homepagezugriffe zeigt, dass neben den reinen Wetterangaben der Blick auf die Webcam eine der häufigsten Zugriffe verzeichnet.“


Link zur Webcam: http://www.zwiesel.de/urlaub-und-freizeit/aktuelles/webcam.html

 

Zwiesel interaktiv