Mehr Sicherheit für unserer Kindergartenkinder

Mehr Sicherheit für unserer Kindergartenkinder

Seit heute und auch noch morgen finden die umfangreichen Baumpflegearbeiten beim Kindergarten am Kirchplatz statt.

Seit vielen Jahren wird die Situation vor Ort sehr genau beobachtet und in den letzten Jahren mussten auch bereits der städtische Bauhof als auch ein Fremddienstleister partiell eingreifen, um die größten Gefahrenpunkte zu beseitigen. Die Bäume sind für diesen sensiblen Bereich (Nähe Friedhofsmauer und Kindergartenfreigelände) bereits viel zu groß gewachsen und zum großen Teil auch schadhaft.

Mir fällt mit dieser umfangreichen Baumpflegeaktion ein großer Stein vom Herzen, denn bislang waren weder die finanziellen Mittel noch die vertraglichen Grundlagen mit den Kindergartenträgern gegeben. Die seit dem Jahre 2004 (!) fehlenden Defizitverträge konnten Ende 2015 abgeschlossen werden. Darum ist jetzt das umfängliche Handeln zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Kindergartenkinder möglich.

Die Angebotseinholung erfolgte durch die Stiftung Kinderbewahr- und Suppenanstalt Zwiesel (1. Vorsitzender: Stadtpfarrer Martin Prellinger, 2. Vorsitzender Bürgermeister Franz Xaver Steininger) über die Sammelausschreibung des Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Regen, Herrn Klaus Eder. Den günstigsten Preis in Höhe von ca. 4.000 € hat die Firma Nürnberger Baumpflege GmbH (Altdorf) angeboten.

Der Firma wünsche ich ein unfallfreies Schaffen und unseren Kindergartenkindern einen unbeschwerten Aufenthalt am Kindergarten am Kirchplatz :-)

Zwiesel interaktiv