Defizitverträge der Kindergärten ab 2016 endverhandelt und beiderseits unterschriftsreif.

Zwiesel. Nach intensiven Verhandlungen zwischen der Stadt Zwiesel und den kirchlichen Kindergartenträgern, Kindergarten St. Sebastian und Kirchplatz, liegt jetzt der unterschriftsreife Vertrag vor. Beide Vertragspartner zeigten sich hoch erfreut, dass eine einvernehmliche Lösung gefunden werden konnte.

Demnach sind Anschaffungen bis zu einem Betrag von 5000 Euro im Vertragswerk geregelt. Großinvestitionen, wie beispielsweise eine Gebäudesanierung, wurden dabei ausgeklammert. Allerdings werden im Haushalt der Stadt Zwiesel seit 2015 erstmals Rücklagen geschaffen, so dass auch hohe Kosten, die in einigen Jahren fällig werden könnten, gedeckt sind. Im Rahmen einer Elternbeiratssitzung hat Stadtpfarrer Martin Prellinger jetzt die positiven Verhandlungsergebnisse vorgestellt. Auch Bürgermeister Franz Xaver Steininger ist froh, dass das Thema Vertragsverhandlungen vom Tisch ist: „Damit haben wir ein optimales Ergebnis für unsere jungen Familien gefunden.“

Winterurlaub

Zwiesel interaktiv