Glasstadt Zwiesel

Stadt treibt ISEK-Verfahren voran

Die Stadt zukunftsfähig zu gestalten, ist das Ziel des eingeleiteten ISEK-Prozesses. Nach mehreren Auftaktveranstaltungen, bei denen vor allem den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geboten wurde, sich aktiv ein-zubringen, wird derzeit ein weiterer Meilen-stein in der Stadtentwicklung vollzogen. Nach Information im Ausschuss für Energie- und Stadtentwicklung und Vorberatung im städtischen Bauausschuss brachte der Stadtrat ein Konzept zur Verkehrsberuhigung der Innenstadt auf den Weg. Durch die temporäre Umgestaltung der Knotenpunkte „Pfefferbräukreuzung“, „Scharfes Eck“ und „Oberer Stadtplatz“ soll das Verkehrsaufkommen im Innenstadtbereich deutlich reduziert werden.

Für den Zeitraum der temporären Umgestaltungslösung werden am Stadtplatz 10 Längsparkplätze entstehen, die in Kurzzeit, also längstens für die Dauer von 30 Minuten, genutzt werden können. Zusätzlich wird geprüft, ob im Bereich des oberen Stadtplatzes zwischen Marien-Apotheke und Agentur für Arbeit weitere Längsparkplätze eingerichtet werden können.