Aktuelles - 15.01.2015

Neue Sonderausstellung „SängerWald“ im Waldmuseum Zwiesel

Von Anfang März bis Mitte Juni 2015 steht das Waldmuseum Zwiesel im Zeichen der Musik. Die Ausstellung „SängerWald -  Von den Waldlern und ihren Liedern“ ist zu Gast im Museum.

Ausgehend von dem Komponisten Ferdinand Neumaier (1890-1969), der weithin bekannte Werke wie die „Waldler-Messe“ oder Heimatlieder wie „Mia san vom Woid dahoam“ schuf, dreht sich die Ausstellung um die Kulturgeschichte des Singens im 20. Jahrhundert. In der Ausstellung „SängerWald“ wird die Region des Bayerischen Waldes in den Bezirken Niederbayern und Oberpfalz sowie den Nachbarländern Tschechien und Österreich erlebbar dargestellt, mit den Bildern und Vorstellungen von Baum und Wald, mit dem Wirkungsort Neumaiers, seinen Institutionen, seinen Wegbegleitern und Sängerfreunden, die sich seiner musikalischen Werke annahmen. Dabei kommen historische Aufnahmen, vor allem aus dem Bayerischen Rundfunk und schwer zugänglichen Privatsammlungen, sowie umfangreiche Neuproduktionen von Audio- und Videomedien zum Einsatz.

Zwiesel interaktiv