Aktuelles - 09.09.2015

Gartenabfälle nicht verbrennen

Mit dem Herbst beginnt auch im Garten das große Aufräumen und so mancher Gartenbesitzer stöhnt unter der Menge Laub und Gehölzschnitt, die sein Stück Erde verursacht hat. Diese Gartenabfälle dürfen generell nicht verbrannt werden. Ein Gartenfeuer belästigt nicht nur die Nachbarn, sondern verschmutzt auch die Luft und vernichtet wichtige Wertstoffe. Diese Abfälle (bei Bedarf gehäckselt) werden auf dem Komposthaufen zu wertvollem Dünger, der zudem den Boden lockert und die Wasserspeicherung verbessert. Alternativ können die Gartenabfälle auch über die Biotonne, den Wertstoffhof oder die Grüngutkompostieranlage  verwertet werden.

Winterurlaub

Zwiesel interaktiv